Banner Chile

Moskau !

 

 

Als Vorprogramm meiner Kurilen und Kamtschatkareise wollte ich natürlich die Hauptstadt Russlands besuchen. Nur 1 Tag nämlich der 20. 6. 2007 war dafür zur Verfügung. Und so wollte ich die bedeutenstenden Sehenswürdigkeiten Moskaus besichtigen.

Die Übernachtung im 1777 Zimmer - Hotel Cosmos war etwas ernüchternd. Der Betrieb in diesem
"Betonklotz" sieht aus wie in einer kleinen Stadt, beim Frühstücksbuffet sind um 8.45 Uhr nur mehr
Reste vorhanden und das Personal kann dort dem Massenansturm nicht bewältigen.
Also bin ich froh als ich kurz darauf zur Stadtrundfahrt aufbrechen kann.

Ich steuere sofort das Schönste und Bekannteste in der 12 Millionen Metropole den Roten Platz an und stehe begeistert vor der Basilius Kathedrale

Die Basilius Kathdrale

Deren Zwiebeltürme dem Bauwerk etwas "Orientalisches" verleihen

Basiliuskathedrale
Basilius Kathedrale

Für mich ist sie mit Abstand die schönste Kathedrale die ich bisher besucht habe

Basilius Kathedrale

Aber auch außerhalb, wenn auch in der Nähe des Kremls gibt es wunderbare Gotteshäuser, so begeistert etwa die Christ-Erlöser Kathedrale, die anläßlich des Sieges über Napoleon von Zar Alexander in Auftrag gegeben wurde

Christ Erlöser Kathedrale

Ihre Kuppeln sind mirt 425 kg Gold verziert

Mit Gold überzogene Kuppen der Christ Erlöser Kathedrale

Das Highlight eines Moskau Besuches ist jedoch meiner Meinung nach der Kreml. Über eine Brücke die über den Alexander-Garten führt und den Dreifaltigkeits Turm gelangt man in das Innere des Kremls.

Eingang zum Kreml

Innerhalb des Kremls befinden sich zahlreiche Kathedralen. Die eindrucksvollsten davon sind die
Mariä-Himmelfahrts-Kathedrale..

Mariä-Himmelfahrts Kathedrale

Hier wurden alle Zaren gekrönt. Sie hat 5 massiv vergoldete Kuppen

vergoldete Kuppeln der Mariä-Himmelfahrts-Kathedrale

Ebenso begeistert die Mariä-Verkündigungs-Kathedrale mit Ihren 9 Kuppeln

Die 9 Kuppen der Mariä-Verkündigungs-Kathedrale

Kaum erwähnt in Reisenführen, aber dennoch sehenswert ist meiner Meinung nach das Dach der
Wechospasski-Kathedrale

Das Dach der Wechosspaski Kathedrale
Kuppel der Wechospassk-Kathedrale

Fasziniert hat mich auch ein mir nicht bekannte Kathedrale, oder Bauwerk das sich kurz nach dem Kreml Eingang rechts in Gehrichtung befindet. Wer zur Aufklärung beitragen kann bitte melden.

mir unbekannte Kathedrale oder Gebäude im Kreml
Kuppeln der mir unbekannten Kathedrale im Kreml

Beliebtes Fotomotiv ist die 1586 aus Bronze gegossene 40 Tonnen wiegende Zarenkanone. Sie wurde nie im Kriegseinsatz verwendet, da sie einfach zu schwer war um sie mit Pferden zu bewegen.

40 Tonnen schwerge Zarenkanone

Nach dem Verlassen des Kremls sehe ich mir die berühmte Metro Moskaus an.
Bei vielen Stationen glaubt man sich eher in einem Kunstmuseum zu finden, als in einer
U-Bahn Station. Im nüchternen Mitteleuropa ist soetwas vollkommen unbekannt

Metrostation
Metrostation

In dieser Station wird beispielsweise der Sieg über Napoleon dargestellt

Sieg über Napoleon in der Moskauer Metro

Sieg über Napoleon - in einer russischen Metrostation

Mein letzter Programmpunkt in Moskau ist der Arbat, die ehemalige erste Fußgängerzone Moskaus.
Eine richtige Touristenmeile, ein Souvenirladen reiht sich an den anderen.

Der Arbat

die russische Version - eines "Walk of Fame" - allerdings sind hier keine Stars sondern gegen eine gemäßigte Gebühr "Normalbürger" verewigt


Walk of Fame auf russisch

Aber auch ein Denkmal vom berühmten Dichter Alexander Punschkin findet man hier

Denkmal Alexander Puschkin's


Alles in allem gibt's hier irgendwie ein südländisches, lockers Ambiente. Restaurants mit Sitzgelegenheiten im Freien, eine lockere Atmosphäre. Dennoch hätte ich mir diesen Besuch ersparen können.
Nach all den architektionischen Wundern des Kremls empfinde ich den Arbat irgendwie als Zeitverschwendung.
Fußgängerzonen mit musikmachenden Gauklern kenn ich auch genug aus den mitteleuropäischen Städten und so lohnt meiner Meinung nach der Besuch hier nicht wirklich.

Jetzt muß ich aber zum Flughafen Scheremetjewo wo ich nach Yuzhno Sahalinsk fliegen soll.
3 Stunden brauche ich vom Arbat, hier vom Zentrum zum Flughafen. Der abendliche Stau in Moskau ist das Ärgste was ich je gesehen habe. Ich hab schon Angst das Einchecken zu verpassen, aber schließlich entkomme ich doch noch dem Verkehrskollaps der die 12 Millionenstadt jeden Abend lahmlegt.

Mehr Bilder über Moskau insgesamt 94 gibts in der Fotogallerie.

 

Nach oben